MenüMenü

POSA – die höchstgelegene Polstermöbelfabrik Deutschlands

POSA Möbelsysteme GmbH & Co. Vertriebs KG
OT Satzung
Am Sonnenhof 2
09496 Marienberg

Tel. 037364 153-0
Fax 037364 153-22

Das Erzgebirge ist bekannt für seine grünen Wälder und die hohen Berge. Auf einem davon, dem Hirtstein, ist Deutschlands höchstgelegene Polstermöbelfabrik zu finden. Bereits seit 1991 werden dort Polstermöbel, Sitzbänke und Schlafmöbel entwickelt und produziert. Bis heute ist die Firma gewachsen und präsentiert sich mit hochwertiger Qualität und einem seriösen Auftreten.

Stoffauswahl Polstermöbelfabrik POSA in Satzung Stoffauswahl POSA Satzung mit Muster Stoffauswahl der POSA Polstermöbelfabrik

Die großen Modell- und Elementpaletten bieten viele Kombinationsmöglichkeiten, wodurch den Wünschen der Kunden keine Grenzen gesetzt sind. Ganz im Sinne der Firmenphilosophie „Nichts ist unmöglich“, wird in der Polstermöbelfabrik versucht, jeder Kundenwunsch umzusetzen. Auch Sonderanfertigungen nach Wunschmaß sind dabei kein Problem. So beispielsweise auch der XXL-Stuhl, der ein echter Hingucker ist und den Besuchern meist ein Schmunzeln entlockt.

XXL-Sessel für Werbezwecke Aufpolsterung alter Möbel Stoffauswahl POSA Satzung

Die Vielseitigkeit der Auswahl spricht deutlich für sich und auch die Funktionalität der Möbel gilt es zu erwähnen. Gerade im Bereich Schlafmöbel gibt es viele Möbelstücke, die ausreichend Stauraum für Bettdecken und Ähnliches bieten. Andere Exemplare verfügen über eine zusätzlichen Relaxfunktion. So kann man optimal entspannen, wenn man nach einem stressigen Tag nach Hause kommt.

Mittlerweile hat die Firma 35 Beschäftigte, die die gesamte Fertigung der Möbelstücke vom Anfang bis zum Ende übernehmen. Vom Gestellbau über den Zuschnitt und die Näherei bis hin zur Polsterei, alles wird in der Polstermöbelfabrik POSA von erfahrenen und geschulten Mitarbeitern ausgeführt und umgesetzt. So hat man die Gewissheit, beim Kauf der Möbelstücke ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten, welches nicht einfach vom Fließband kommt. Mit POSA-Möbeln holt man sich Einzigartigkeit und Qualität in Haus und Wohnung. Das Vertriebsnetz hat sich dementsprechend im Laufe der Jahre flächendeckend entwickelt. Der Kundenstamm umfasst an die 300 Möbelhäuser. Im Schnitt werden pro Monat 160 Polstermöbelgarnituren gefertigt.

Mitarbeiter der POSA Polstermöbelfabrik bei der Arbeit Näharbeiten an der Nähmaschine

 Doch damit noch nicht genug. Auch im Innenausstattungsbereich und Hotel- und Gastgewerbe hat sich die POSA Polstermöbelfabrik bereits einen Namen gemacht und baut das Geschäft weiterhin kontinuierlich aus.

Eine Entscheidung zum Kauf von Polstermöbeln der Firma POSA ist also in jedem Fall eine Bereicherung für die heimische Ausstattung und die Wohnatmosphäre. Kompetente Beratung erwartet die Besucher und Gäste in der Werksverkaufs-Ausstellung in Satzung von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. Am Samstag sind die Mitarbeiter von 09:30 bis 12 Uhr für alle Interessenten da.

Eckbank Leder in schwarz funktionale Schlafcouch Modell Mailand Solosessel in Leder der Firma POSA

Sind sie auf der Suche nach neuen Möbeln oder wollen sich einfach nur über die große Angebotsvielfalt der POSA Polstermöbelfabrik informieren, finden Sie alles Wissenswerte unter http://www.posa.de

Tipp: Ein Blick auf den Hirtstein sowie die aktuelle Wetterlage sind in der Webcam zu sehen. Diese befindet sich auf dem Dach des Firmengebäudes und bietet bei entsprechendem Wetter eine tolle Sicht auf die Natur und Landschaft des Erzgebirges.

 

© 2016 InternetAgentur Porstmann Olbernhau Impressum Datenschutz